Dem NS-Terror auf der Spur

Evangelikale erinnern an die Räumung des KZ Fuhlsbüttel im April 1945

Bibeln im Bücherregal, rote und blaue Einbände

11.04.15 | „8.30 Uhr: Start auf Suhrenkamp nach Nordosten Richtung Binsenweg; Siebenundachtzig Meter, eine Minute zehn Sekunden“. Mangelndes Organisationsvermögen kann man ihnen nicht vorwerfen, den „Israelfreunden Norddeutschland“. Mit einem „Marsch des Lebens“ wollen die evangelikalen Christen Mitte April an die Räumung des Hamburger KZ Fuhlsbüttel erinnern - doch nicht jedem gefällt das.  >>> Weiter... [ Kommentieren ]

Bevölkerung schlecht auf Stromausfall vorbereitet

Stadt stellt Ergebnsisse von Befragung vor

08.04.15 | Im Oktober 2014 wurden 10.000 Norderstedter EinwohnerInnen zu ihrem möglichen Verhalten und zu den Erwartungen an die Verwaltung bei einem langanhaltenden und großflächigen Stromausfall befragt.  >>> Weiter... [ Kommentieren ]

Eltern fordern: Schluss mit Unterrichtsausfall

Unterschriftensammlung an Norderstedter Schulen

31.03.15 | An Norderstedter Schulen läuft derzeit eine Unterschriftenaktion „für eine dauerhafte 100%-ige Unterrichtsversorgung“. Eltern, Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler wollen auf diese Weise darauf aufmerksam machen, dass der Umfang der Unterrichtsausfälle untragbar ist.  >>> Weiter... [ Kommentieren ]

Tönnies übernimmt Bramstedter Großschlachterei

85 Arbeitsplätze betroffen

Schwarz-Weiß-Bild eines HamburgerSchlachthofs 1916, hängende Schweinehälften

30.03.15 | Der nordrhein-westfälische Fleischkonzern Tönnies hat die Schlacht- und Zerlegebetriebe Rüdiger Thomsen in Bad Bramstedt und Kellinghusen übernommen. Betroffen sind auch 85 Beschäftigte, die zum neuen Eigentümer wechseln.  >>> Weiter... [ Kommentieren ]

Norderstedts CDU sagt "Willkommen!"

Unterstützung für Flüchtlinge

Volker Schenppe und Susanne Dähn vor dem Norderstedter Rathaus

16.03.15 | "Norderstedt ist eine weltoffene Stadt", sagt CDU-Stadtvertreter Volker Schenppe, "und das nicht erst seit wenigen Tagen." Um das zu unterstreichen, ist jetzt die halbe Unionsfraktion dem "Willkommensteams Norderstedt e.V." beigetreten.  >>> Weiter... [ Kommentieren ]

Norderstedt: Stromsperren sind an der Tagesordnung

250 Sperrandrohungen monatlich

Stadtwerke Norderstedt, Foto. Infoarchiv

12.03.15 | Zahlreichen Kunden der Stadtwerke wird Monat für Monat der Strom abgedreht. Dies geht aus der Beantwortung eines Prüfantrages des Stadtwerkeausschusses hervor.  >>> Weiter... [ Kommentieren ]

Die Tür zum Tor

Kundgebung "Norderstedt ist weltoffen"

Demonstranten vor dem Rathaus, in den Festern: "Norderstedt ist weltoffen".

17.03.15 | Unter dem Motto „Eine Stadt für alle - Norderstedt ist weltoffen“, haben sich am Montagabend rund 500 Menschen auf dem Rathausmarkt versammelt, um Solidarität mit Flüchtlingen zu demonstrieren. Neben Initiator Wolfgang Blankschein und Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote sprach auch der aus Syrien stammende Mohammed Mustafa zu den Versammelten - und warb für einen unvoreingenommenen Blick.  >>> Weiter... [ Kommentieren ]

"Gehen Sie doch mal zu den sozialen Trägern!"

Zoff um die Mietpreisbremse

Im Vordergrund Wohnungen, im Hintergrund Wohnungen mit Balkonen.

14.03.15 | Schlagabtausch zwischen dem Grundeigentümerverband Haus & Grund und der Norderstedter LINKEN: Weil der Ortsvorsitzende des Interessenverbands die Mietpreisbremse als "überflüssig" bezeichnet hatte, dabei von einem "funktionierenden Wohnungsmarkt" sprach, wirft ihm Stadtvertreter Rolf Möller Zynismus vor.  >>> Weiter... [ Kommentieren ]

Kundgebung für ein "weltoffenes Norderstedt"

Breites Bündnis erteilt Fremdenfeinden eine Absage

Demonstrierende mit Transparent "Flüchtlinge sind gefährdet, nicht gefährlich"

06.03.15 | Flüchtlinge willkommen! Am 16. März wollen sich mehrere Hundert Menschen auf dem Norderstedter Rathausmarkt versammeln, um ein Zeichen für Solidarität und Toleranz zu setzen.  >>> Weiter... [ Kommentieren ]